Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Hier kommen alle Technik Fragen und Probleme rein!
Bitte hier sachlich bleiben ...

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon 4x4orca » Sa, 28 Aug 2021, 9:00

Getriebevirtuose
Benutzeravatar
4x4orca
Moderator
 
Beiträge: 5051
Registriert: Mo, 02 Okt 2006, 20:34
Wohnort: 63776 Mömbris
Meine Fahrzeuge: 2 x Samurai 90/91

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon ThorstenW » Sa, 28 Aug 2021, 10:05

Eine verstellte Vorspur?
Hätte ich nicht gedacht.

Hatte ab 2005 immer einen Lenkdämpfer direkt zwischen Achse und Spurstange, was meiner Meinung nach das Beste Ergebnis liefert und den Fahreigenschaften extrem gut tut.
Den originalen oben an der Schubstange demontiert man dann einfach.
ThorstenW
Forumsmitglied
 
Beiträge: 145
Registriert: So, 11 Okt 2020, 10:01

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon timbo0o » Sa, 28 Aug 2021, 11:54

Also kleines Update:

Ich bin Thorsten seinem Rat gefolgt und habe die Muttern der U-Bügel und auch nochmals die Mutter der Federschekel mit den vom Hersteller angegeben Nm angezogen. Einige hatten noch Luft und auch bei den Federschekel waren drei Schrauben mit zuwenig Drehmoment. Siehe da, die alte Dame zittert nur noch bei 65-70 km/h. Das Ausbrechen ist komplett verschwunden. Ich bin heute eine halbe Stunde Probe gefahren und habe gezielt die Geschwindigkeiten von 60-70 km/h gehalten, auch unebene Straßen auf der er geneigt hat auszubrechen habe ich angesteuert. Das Zittern ist nur noch leicht, er liegt auch gefühlt besser auf der Straße.

Die Achsschenkel sind alle trocken und zeigen keine ölige Stellen. Der Freundlich meinte auf meine Nachfrage das die Teile schon bei Ihm je 200€ kosten, deshalb seh ich davon erst einmal ab.

Vielen Dank für diesen super Support! Ich wünsch Euch allen ein schönes Wochenende und eine sichere Fahrt.

Liebe Grüße Tim
timbo0o
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 9
Registriert: So, 29 Nov 2020, 14:39

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon muzmuzadi » Sa, 28 Aug 2021, 12:03

Das mit den 200 € für die kompletten Teile zur Überholung Achsschenkel+ Radlager passt, so viel kosten alle Teile zusammen.
sebbo hat geschrieben:generell ist ein suzuki ein scheißhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
durch den tausch von geld gegen einen solchen scheißhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)
Benutzeravatar
muzmuzadi
Moderator
 
Beiträge: 13445
Registriert: So, 20 Nov 2005, 12:19
Wohnort: 01900 Großröhrsdorf
Meine Fahrzeuge: Suzuki Samurai JSA
Qek Junior

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon ThorstenW » Sa, 28 Aug 2021, 15:00

Schau bitte die Buchsen am Stabilisator nach.
Die neu zu machen kann noch mehr Ruhe bringen.

Den Tip mit der Vorspur würde ich auch mal kontrollieren.

Und wegen dem Lenkungsdämpfer würde ich an deiner Stelle auch noch tätig werden.
Ist das beste Upgrade überhaupt.
viewtopic.php?t=14615
ThorstenW
Forumsmitglied
 
Beiträge: 145
Registriert: So, 11 Okt 2020, 10:01

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon timbo0o » Sa, 28 Aug 2021, 18:31

Super, alles klar.

Woher bekomme ich diese Halter für den Lenkungsdämpfer? Die sehen sehr speziell aus.

Und kommt jemand von euch aus der Gegend PLZ 79XXX?

Gruß Tim
timbo0o
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 9
Registriert: So, 29 Nov 2020, 14:39

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon ohu » So, 29 Aug 2021, 7:50

Die Federschäkel sind nicht original!

Die seitlichen Bleche ja, aber die originalen Bolzen wurden durch simple Schrauben getauscht.
Die serienmäßigen Bolzen haben einen Absatz und dadurch kann man die Schäkel durch Anziehen der Muttern auf eine definierte Breite zusammenziehen und sie sind in sich stabil.

Wahrscheinlich hat man die Bleche aufgebohrt und normale Schrauben durchgesteckt. Wenn man nun die anzieht, werden die Gummilager übermäßig gequetscht.
Das dürfte den Verschleiß der Lager ordentlich hochsetzen und zum anderen das Ansprechen der Federn reduzieren. Die Muttern der Schäkel drehen sich vermutlich auch immer wieder mal lose.

Du kannst so schon erst mal fahren, langfristig würde ich mir aber einen Satz Serienschäkel besorgen (gibts auch gebraucht recht günstig im Forum, denke ich) und diese einbauen.
Neue Gummilager wären dann auch nicht verkehrt.
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4387
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon timbo0o » So, 29 Aug 2021, 9:55

Ja dann kann ich natürlich „Schande über mein Haupt“ sagen. Das war ich, aber hauptsächlich aus dem Grund weil mehrere der alten Schrauben sich nicht mehr gelöst haben. Wir mussten sie aufflexen.
Bei Zeiten werde ich Federschekel mit den richtigen Schrauben bestellen und diese wieder umbauen.
Denn das erklärt natürlich noch einen anderen Fakt, dass seit dem Einbau die Lager übermäßig quietschen. Aber das ist ja klar, der vorherige Steg hat es verhindert und diese Schrauben quetschen sie so arg das es zur Reibung kommt.

Vielen Dank für den Hinweis!
timbo0o
Hallo, bin neu hier!
 
Beiträge: 9
Registriert: So, 29 Nov 2020, 14:39

Re: Suzuki Samurai BJ.99 Lenkradflattern

Beitragvon ohu » So, 29 Aug 2021, 15:00

Sehr gut, dann hat sich das ja geklärt. 8)
Benutzeravatar
ohu
Forumsmitglied
 
Beiträge: 4387
Registriert: So, 29 Okt 2006, 10:16
Wohnort: Rosenheim

Vorherige

Zurück zu Technische Fragen & Probleme - Das "HILFE-Forum"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder